Club: Planet Anime
Home

 

Black Rock Shooter OVA J/d
2011, Studio Ordet, Regisseur Shinobu Yoshioka, 45 min.

Black Rock

 

 

Am ersten Tag in der Mittelschule trifft die lebhafte Mato Kuroi auf die eher verschlossene Yomi Takanashi. Obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten, werden die beiden schnell beste Freundinnen und verleben gemeinsam glückliche Tage. Als sie im zweiten Jahr jedoch in unterschiedlichen Klassen landen, beginnen die Freundinnen sich zu entfremden und Mato wird auf die Freunde von Yomi eifersüchtig. Als Yomi plötzlich spurlos verschwindet, wird Mato in eine fremde Welt transportiert und trifft auf das Mädchen Black Rock Shooter. Während Mato mit Black Rock Shooter fusioniert, übernimmt Yomi die Gestalt von Dead Master. Und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod...

Black Rock Shooter basiert auf einen Vocaloid Musikvideo vom virtuellen Idol Miku Hatsune interpretiert von der Gruppe Supercell. Das OAV ist sehr ungewöhnlich aufgebaut: Einerseits wird die innige Beziehung zweier Schülerinnen dargestellt, andererseits eine völlig unbekannte Parallel-Welt, in der sich zwei Gestalten bis aufs Blut bekämpfen. Obwohl die Zeit begrenzt und durch die getrennten Handlungsparts noch zusätzlich gekürzt wird, ist der Alltags-Teil von einer Lebendigkeit der Figuren geprägt, wie man sie bei derartigen Werken nicht oft zu Gesicht bekommt. Was mangels Zeit an Ausführlichkeit fehlt, wird durch gelungene Szenenabfolge und präzise Feinheiten in der Charakterinteraktion wieder wettgemacht, was diesen Anime besonders auszeichnet.



Cenroll OAV J/e

2009, Anime Innovation Tokyo, Aniplex, Regisseur: Atsuya Uki, 30 min

Als plötzlich ein gro├čes Monster mitten in einer Stadt auftaucht, bricht unter den Bewohnern Panik aus. Nur Yuki, ein von Natur aus mutiges und neugieriges Mädchen, bleibt ruhig, denn sie weiss, im Gegensatz zu den anderen, dass ihr Freund Tetsu im Geheimen eine Kreatur namens Cenco gehalten und aufgezogen hat. Dieses hochinteressante Haustier kann sich in jeden erdenklichen Gegenstand transformieren. Doch auch der mysteriöse Junge Shuu, der Kontrolle über das die Stadt bedrohende Monster zu haben scheint, interessiert sich für Tetsus Kreatur. Er fordert Tetsu zum Zweikampf auf, denn er möchte Cenco am Liebsten selbst besitzen. Als dieser ihm ausweicht, nimmt Shuu Yuki als Geisel. Showdown.

Ähnlich wie Makoto Shinkais "Voices of a distant Star" entstand dieser Anime aus dem Nichts, ohne die Beteiligung eines grossen Animationsstudios. Dieses Projekt wurde von Atsuya Uki (dem Manga-Autor) fast im Alleingang produziert. Er arbeitete das Drehbuch aus, erstellte das Design, übernahm die Regie und am Ende animierte er den Film selber. Die Geschichte ist sehr kurz geraten, verliert aber nichts von seinem Charme und zeigt die Vielseitigkeit seines Schöpfers. Eine Fortsetzung ist in Japan bereits angekündigt.
Cenroll

 

 
   
Planet
Fansub
Art
Garage Kit
Games
Music
Club
Zeitung

vorherige Seite ................... ............................. nächste Seite