Club: Planet Anime
Home

 


 

 

Shadow Episode 1 und 2 OAV J/e

2004, Shadow Production Committee, Regisseur: Masashi, 60 min

Japan, nach dem kriegerischen Mittelalter mit seinen Machtkämpfen zwischen den verschiedenen Fürsten tritt mit der Edo-Periode eine Zeit der Ruhe ein. Das Samurai-Tum als auch die im Hintergrund arbeitenden Ninja-Clans verlieren an Bedeutung für die Kriegsherren. Um nicht ganz unterzugehen, verlagern die Ninja-Clans ihr Geschäft von den Kriegsfürsten zu den reichen und einflussmächtigen Personen.

Shadow 1

 

Personenschutz als auch Mord wird ihre Haupteinnahmequelle. Karyu, eine junge aber besonders begabte Kunoichi (weiblicher Ninja), erhält den Auftrag, einen reichen Geschäftsmann zu ermorden. Der ist allerdings gerade mit einer Kurtisane beschäftigt. Im Moment, als Karyu zuschlagen will, verhindert die Kurtisane den Mordanschlag, allerdings nur, um danach selbst den reichen Geschäftsmann brutal zu ermorden. Die unbekannte Kurtisane heisst Uzume und erweist sich im Kampf als ebenbürtig. Karyu ist verwirrt, einerseits ist das Ziel des Auftrages erreicht, aber ihr Clan kann die Arbeit nicht für sich beanspruchen. Sie versteht auch nicht, was die unbekannte Kurtisane mit diesem plakativen Mord erreichen wollte. Um Karyu auf andere Gedanken zu bringen, gibt Aoi, die Clan-Führerin, Karyu einen neuen Auftrag: die Ermordung des lokalen Fürsten. Diesmal schleicht sich Karyu als Kurtisane in das Schloss und versucht, den Fürsten beim abendlichen Bad zu ermorden. Doch kurz vor ihrem Ziel wird sie wieder von Uzume gestört. Was bezweckt die Ruhestörerin mit ihrem Handeln und warum hat sie begonnen, die Aufträge von Karyu systematisch zu durchkreuzen? Für Karyu wird die Situation innerhalb des Clans immer schwieriger. Sie gerät unter Verdacht, nicht zuverlässig zu arbeiten, wenn sie ihre Aufträge nicht ausführen kann, und wegen der dauernden Angriffe von Uzume wird sie zu einem Sicherheitsrisiko für den Clan.


Dieser OAV ist sehr aufwendig in vier Teilen produziert worden. Leider wurde die Lizenz an eine amerikanische Firma vergeben, die kurz danach bankrott ging. Dies hat eine Veröffentlichung im Westen bisher verhindert. Die Geschichte wird sehr gerade und ohne Schnörkel erzählt, auch bei den Kampfszenen wird nichts an blutigen Inhalt verborgen.

 

Auch dieses Mal werden wir wieder unter den Mitgliedern eine Verlosung von kleinen Geschenken durchführen.

Protoculture Club c/o René Knobel, Delfterstrasse 29,
5004 Aarau

oder www.protoculture.ch

© Studio Madhouse
© Studio Production Committee
© Kyoto Animation / MOVIC

  Shadow 2
   
Planet
Fansub
Art
Garage Kit
Games
Music
Club
Zeitung

vorherige Seite ...........................................................