Club: Planet Anime
Home

 

Denn nur das unterscheidet einen richtigen Sammler von den vielen möchte-gern Angebern. Der Gastgeber selbst ist aber nicht präsent, er lässt nur Briefe verteilen, in denen er Anweisungen oder Empfehlungen gibt. Yuuko hat Watanuki als auch Domeki zum Treffen mitgenommen. Domeki ist das pure Gegenteil von Watanuki, er vertreibt allein durch seine Anwesenheit alle möglichen Geister und Dämonen. Selbst kann er sie nicht wahrnehmen und Watanuki beneidet ihn wegen dieser Gabe, aber auch, weil er in ihm einen Rivalen um die Gunst seiner Freundin Himawari sieht. Die Atmosphäre im Haus wird immer düsterer, da sich die Zahl der Anwesenden ständig verkleinert, aber niemand weiss, wo die Verschwundenen hingegangen sind. Eine Prise Humor, Geister und Dämonen, die gleichzeitig die Geschichte düster erscheinen lassen und etwas Tempo in den Ablauf bringen, und völlig gegensätzliche Figuren wie der stoisch ruhige Domeki und der immer nervös wirkende Watanuki versüssen dem Zuschauer das Zusehen. Schade nur, dass der wunderschön gezeichnete Film nur eine Stunde dauert.

 

 

Studio 4°C (Kurzfilme) J/e

Studio 4°C, Regisseur: Verschiedene, 50 min

DStudio 4°C ist in Europa leider immer noch sehr unbekannt. Obwohl sie graphisch als auch technisch sehr anspruchsvolle Filme produzieren, sind ihre Geschichten für das grosse Publikum doch zu abstrakt geblieben. Wer etwas mehr von diesem kreativen Team erfahren möchte, muss auf das Internet ausweichen.

 

Die kommerziellen DVD’s sind meistens nur auf japanisch ohne Untertitel erhältlich und öfters schnell ausverkauft.
Hier bei uns konnten sie einen kleinen Erfolg mit dem Kinofilm Mindgame erlangen, der am Fantoche-Filmfestival gezeigt wurde und seither bei eingefleischten Anime-Freaks bereits Kult-Status erlangt hat. Viel kreativer und interessanter sind aber die vielen Kurzfilme und Music Clips, die sie in den letzten Jahren geschaffen haben.
Dabei können sie auf die besten Character Designer Japans zurückgreifen, sei es Range Murata, Koji Morimoto oder Taiyo Matsumoto.
Mit nur ca. 60 Angestellten ist Studio 4°C eine Ausnahmeerscheinung in der hart umkämpften Anime-Branche Japans. Aber sie haben sich zum Ziel gesetzt, den Regisseuren möglichst viel Freiheit zu lassen, um so Produkte entstehen zu lassen, die sonst im kommerziellen Markt nicht möglich gewesen wären. Trotzdem haben sie sich nie gescheut, auch an grossen Filmen wie Spriggan und Steamboy oder Fernsehserien wie Mahou Shoujo Tai Arusu mitzuwirken bzw. zu produzieren.

 

Auch dieses Mal werden wir wieder unter den Mitgliedern eine Verlosung von kleinen Geschenken durchführen.

Protoculture Club c/o René Knobel, Delfterstrasse 29,
5004 Aarau

oder www.protoculture.ch

© Studio Nue, Big West
© Studio4°C
© Studio Production I.G

 
   
Planet
Fansub
Art
Garage Kit
Games
Music
Club
Zeitung

vorherige Seite ...........................................................