Club: Planet Anime
Anime

 

 

Slayers Gorgeous (der vierte Kinofilm)
J.C. Staff, Hiroshi Watanabe, 1998, 64 min, J/e
Lina Inverse und Naga die Schlange sind wieder zusammen unterwegs. In einem kleinen mittelalterlichen Städtchen, das ganz friedlich aussieht, machen sie Pause. Doch die Ruhe wird plötzlich gestört durch das Auftreten von Drachen, die vom kleinen Mädchen Marlene angeführt werden. Ihr Vater, Lord Calvert, hat ihr das Taschengeld nicht erhöht und so kommt sie jeden Tag bei ihm vorbei, um dagegen zu protestieren. Als Befehlshaber der Armee will er keine Anordnungen von seiner Tochter entgegen nehmen, könnte dies doch seinem Ansehen schaden. Lina Inverse lässt sich von Lord Calvert ködern, hat er doch ein schlagfertiges Argument: Geld. Naga schlägt sich auf die Seite von Marlene und ihren Verbündeten: dem Ritter Sans-Faute und dem Magier Gayzun. Schliesslich ist jedes Mittel recht, Lina Inverse eins auszuwischen. Seit ihrer Geburt besitzt Marlene die Fähigkeit, in die Herzen der Drachen zu sehen und mit ihnen zu sprechen. Sie pflegt sie wie andere Pferde versorgen. Und die Drachen lieben sie. Bis jetzt haben Marlene und Lord Calvert nur mit ihrer Macht gedroht und versucht, den anderen einzuschüchtern. Niemand war zu schaden gekommen. Doch mit dem Auftauchen von Lina Inverse und Naga der Schlange haben sich zwei Kämpfer eingeschaltet, die nicht zögern, ihre Magie auch einzusetzen.
Nachdem Lina die Drachenburg zerstört hat, kommt es zum Showdown zwischen Lina und Naga. Lina gewinnt wiedereinmal, doch der Kampf geht weiter. Der Magier Gayzun verwandelt sich in einen monströsen Drachen, der versucht, die alte Herrschaft der Drachen wieder aufleben zu lassen. Jetzt müssen Lina und Naga zusammenarbeiten, um den gemeinsamen Feind schlagen zu können. Denn nicht einmal der Dragon Slave von Lina kann etwas gegen den Drachen ausrichten. Wer die anderen Filme von Slayers bereits gesehen hat, weiss, was ihn erwartet: ein guter Kinospass.
Patlabor 3 - WXIII Wasted Thirteen (der dritte Kinofilm)

Kusumi und Hata, zwei Polizeiermittler, müssen verschiedene Morde aufklären, die sich bevorzugt entlang der Meeresküste ereignen. Die Leichen sehen aus, als wären sie von einem grossen Tier zerfleischt worden. Auffallend auch die Angriffe auf technische Installationen, die ein hohe Frequenz aussenden. Hata trifft zufällig auf die Gentechnikerin Saeko und freundet sich mit ihr an. Sein Kollege wundert sich über seine Gefährtin, ist ihm doch das Manipulieren von Genen nicht geheuer. Aber als alter Jazz-Liebhaber, kurz vor der Pension und mit einem gelähmten Bein will er sich nicht mehr auf Spekulationen einlassen.
   
Manga
Fansub
Art
Garage Kit
Games
Music
Club
Zeitung

vorherige Seite ................... ............................. nächste Seite