Club: Planet Anime
Home

 

Kurenai no Buta - Porco Rosso **

Obwohl Hayao Miyazaki und Isao Takahata schon über 30 Jahre lang zusammenarbeiten, könnten ihre Werke nicht verschiedener sein. Miyazaki (Mononoke Hime) bevorzugt Abenteuergeschichten, oft verbunden mit kuriosesten Fluggeräten, da die Aviatik eines seiner Steckenpferde ist. Takahata liebt es, das tägliche Leben in seiner ungeschminkten Schönheit oder Grausamkeit zu zeigen.

In Porco Rosso finden wir alle Elemente wieder, die einen typischen Miyazaki-Film ausmachen. Da wäre einmal die junge Heldin in der Figur der Konstrukteurin Fio, die selbstbewusst handelt und sich auch nicht scheut, wo nötig, selbst Hand anzulegen. Der etwas grobschlächtige Offizier und Fliegerass Marco Pagott, auch Porco Rosso genannt, der mit seiner rauhen Schale nur sein gutes Herz zu verbergen sucht. Gina, die Besitzerin eines Hotels auf einer adriatischen Insel und Jugendfreundin von Porco Rosso; der ruhende Pol im Leben von Porco Rosso. Als Bösewichte präsentieren sich Luftpiraten, eine Bande von diletantischen,einfältigen Gaunern und das amerikanische Fliegeridol Donald Curtis, der mit Porco Rosso um die Gunst der Damen kämpft.

Die Handlung spielt kurz nach dem ersten Weltkrieg im adriatischen Meer. Flugzeuge sind in Mode gekommen und manch ehemaliger Militärpilot, der jetzt arbeitlos dasteht, verdient sich sein Brot mit privaten Flugaufträgen. Darunter befinden sich auch kriminelle Elemente wie die Luftpiraten, die mit ihren Wasserflugzeugen Kreuzfahrtschiffe ausrauben. Zum Glück gibt es aber noch Porco, der den Piraten (gegen gute Bezahlung) die Beute wieder abjagt. Mit dem Auftauchen von Donald Curtis wird die Lage für Porco brenzlig. Dieser wird von den Piraten angeheuert, um Porco unschädlich zu machen. Nach einem Luftkampf mit Donald, welcher ihn aus einem Hinterhalt überrascht und dabei sein Flugzeug beschädigt, muss sich Porco nach Italien zurückziehen. Dort lernt er beim Flugzeugbauer die junge Fio kennen und lässt sich von ihr überreden, sein Flugzeug nicht nur zu reparieren, sondern auch zu verbessern. Die faschistische Polizei bemerkt die Anwesenheit Porcos und so muss er blitzartig Italien wieder verlassen. Mit dabei natürlich Fio, die als Mechanikerin das neue Flugzeug bei seinem Jungfernflug begutachtet will. Porco muss sich seinen Ruf als bester Pilot Italiens wieder zurückerobern und es kommt zum grossen Showdown in der Luft. Beide haben nichts zu verschenken, ist doch der Einsatz sehr ungewöhnlich: gewinnt Porco, muss Donald sämtliche Schulden von Porco's Reparatur bezahlen. Gewinnt Donald, muss Fio ihn heiraten. Damit das ganze noch etwas attraktiver wird, wird der Anlass öffentlich ausgetragen.
Was auf den ersten Blick wie eine alte John Wayne-Geschichte aussieht, ist in Wirklichkeit sehr viel subtiler angelegt. Vielfältig sind die Anspielungen an eine schwierige Zeit, wo Verrat und Greueltaten im Dienste des Nationalismus an der Tagesordnung waren.
Helden wie Porco waren gern gesehene Persönlichkeiten, solange sie dem faschistischen Staat als Aushängeschild dienten. Doch Porco weigerte sich schlussendlich sich in die M
ühlen des Staatsapparates einspannen zu lassen und hat sich als Einzelgänger abgesondert. Der Krieg hat ihm all seine Freunde genommen und er hat es nie überwinden können, als einziger seiner Staffel überlebt zu haben.
Miyazaki ist es gelungen, einen guten Mix zwischen Humor, Abenteuer und Zeitgeist zu kreieren. Der bewusst französisch/italienisch gehaltene Soundtrack unterstreicht die Amtosphäre der mediteranen Umgebung und der Zeit der zwanziger Jahre. Für die französische Synchronisation wurde niemand geringerer als der Charakterdarsteller Jean Reno verpflichtet, bekannt aus Filmen wie ‚Leon der Profi‘ oder ‚The Big Blue‘.


Copyrights by Studio Ghibli/Hayao Miyazaki/Isao Takahata - Studio Sunrise/Toshihiro Kawamoto
 
 

vorherige Seite

Anime
Manga
Fansub
Art
Garage Kit
Games
Music
Club
Zeitung